Neues aus dem Reprokurs

Gestern fand mal wieder der Reprokurs mit Florian Süßl con Metadesign an der UdK statt. Nachdem wir in den Vormonaten das theoretische Wissen vermittelt bekommen haben ging es gestern mit der Praxis los. Dafür hat uns Florian seine Photoshop Settings für das »Soft-Proofen« / Druckvorstufe gegeben. Ich habe mit seiner Erlaubnis daraus ein .zip File gemacht und selbiges auf smyck.org geladen damit es sich jeder herunterladen kann. Das File gibt es hier: repro-settings.zip

Da Florian auch Mac OS X benutzt sind die Files schon in der Mac OS X typischen Verzeichnisstruktur. Die Windowsuser unter euch müssen leider selbst herausfinden wo die Profile und Settings hinmüssen. Vermutlich einfach irgendwo in einen der Photoshop Unterordner.

Außerdem sei noch angemerkt wofür die Abkürzungen in den Proofsettings stehen:

Fwe – Farbwerte erhalten
PW – Papier Weiß simulierenm

Bei TFT Displays mit hohem Kontrastverhältnis empfiehlt es sich das Papierweiß zu simulieren da deren Weiß weißer ist als Papier. Röhrenmonitore oder TFTs mit Kontrastverhältnissen von 500:1 oder weniger schaffen es grade mal so das Papierweiß abzubilden.

Als letzte Anmerkung noch der Hinweis das diese ganzen Proofingeinstellungen bei Schwarz/Weiß-Bildern nicht wirklich gut funktionieren. Bei derartigen Bildern einfach nur Iso-Coated als Profil auswählen und keine weiteren Simulationsoptionen anklicken.

Falls ihr noch fragen dazu habt – nur zu!

One Response to Neues aus dem Reprokurs

  1. Vielen Dank, dass Du die Proof Settings von Florian Süssl zur freien Verfügung gestellt hast. Ich habe auch mal während meines Studiums an der UdK den Reprokurs bei ihm besucht und deine Einführung in Colormanagement hat durch die Zeit vergrabenes Wissen aus der Versenkung geholt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *